The Mechanic (2010)

Es ist nichts neues, dass Komponisten ihre Musik auf eigenen Labels herausbringen. John Scott, Carl Davis oder Howard Shore haben dies schon fabriziert, Mark Isham hat nun mit seinem eigenen Label MIM nachgezogen. Der erste auf seinem Label erschienene Titel ist The Mechanic, jeweils als kürzere „Assasin’s Edition“ und als „Collector’s Edition“ erschienen. Beide CDs zusammen brachte er ausserdem mit der limitierten „Double Barrel Edition“ heraus. Das besondere dieser Edition ist, dass man nebst einem signierten Booklet auch ein Notenblatt mit Ishams Unterschrift erhält.

Musikalisch ist das Ganze etwas schwieriger. Für das Remake des Charles Bronson Klassikers aus den 70er Jahren vermengt Isham Ingredienzen aus Italowestern, seinen atmosphärischen Synthiescores und modern-agressivem Material.

Der Hörunterschied zwischen den beiden CDs ist trotz der um 20 Minuten unterschiedlichen Längen nicht wirklich gross, dabei kommt die Suiten Disc, die „Assassins‘ Edition“, etwas hörbarer weg als die komplette Scorescheibe, die schon recht am Hörgang nagt. Beide CDs hinterlassen einen recht zerstückelten Eindruck mit nur einem erwähnenswerten (und augenfälligen) Thema, einem Viernoten-Motiv für E-Gitarre, das den erwähnten Eindruck à la Italowestern hinterlässt. Der Grossteil der Musik besteht aus mal längeren, mal kürzeren elektronischen Akkorden und Schiftungen mit nur selten auftauchenden Orchestereinsätzen in gesteigerten Actionmomenten, viel Perkussion und Takten aus der Samplerkiste. Im besten Falle kann man von einem Score sprechen, in dem Atmosphäre und Stimmung abgebildet werden, im schlechtesten Falle kann man von einem ermüdenden Werk sprechen.

The Mechanic ist, in welcher Form auch immer, sicher nur etwas für absolute Fans des Komponisten, die seinen sphärischen, harten Actionscores nicht abgeneigt sind und denen eine erhöhte Dosis elektronischerseits nichts ausmacht. Der Bonus mit den Autogrammen ist eine feine Sache, wenn ich mir auch lieber ein paar Liner Notes gewünscht hätte.

Phil, 11.5.2011

 

THE MECHANIC (Double Barrel Edition)

Mark Isham

MIM Records 003

CD 1: 51:11 / 6 Tracks
CD 2: 72:36 / 29 Tracks

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*