Taras Bulba (Kritzerland)

Ein wahres Geschenk für Fans von Franz Waxman ist Kritzerlands Veröffentlichung von Taras Bulba, einem der beliebtesten, wenn nicht vielleicht der beliebteste Score des Komponisten. Diese CD ist deshalb so willkommen, weil sie in Sachen Klang ein Quantensprung gegenüber den bisherigen Veröffentlichungen darstellt. Wer die CD von Rykodisc oder die alte LP kennt, weiss wovon ich rede: Staubtrockener, dünner, fast quietschiger Sound, alles andere als ein Hörvergnügen und der fantastischen Musik schlicht nicht gerecht werdend.

Bruce Kimmel ist nun, auf der Suche nach den Originalbändern der Neuaufnahme (die für alle Taras Bulba Alben verwendet wurde), bei MGM nicht nur auf die gesuchten Bänder, sondern auf eine ominöse Box gestossen, „this one other box“ wie er in den Liner Notes schreibt, mit den originalen 3-Spur Masterbändern erster Generation für das Album. Und was für ein Volltreffer das war, ist auf dieser CD zu hören!
Beim Mastering wurde das ganze noch ein wenig aufgepeppt um einen kristallklaren Klang mit gegenüber den alten Versionen deutlich mehr Druck zu erhalten und das trockene Ambiente, das u.a. auch durch die Art und Umgebung der Aufnahme entstanden ist, zu einem angenehmen Hörerlebnis zu „verwandeln“. Es ist wie Tag und Nacht und jeder, der die Nase ob der Rykodisc-CD gerümpft hat, wird hier glänzende Augen bekommen. Um es klar zu machen: Es handelt sich auch hierbei um die Bänder der Neueinspielung, geleitet vom Komponisten selber und nicht um die Originaleinspielung für den Film.

Über die Musik bräuchte man eigentlich kaum Worte zu verlieren, sie dürfte mehr oder minder jedem Filmmusikfan ein Begriff sein. Der Film aus dem Jahr 1962 ist ein farbenprächtiges, kurzweiliges Spektakel ohne allzu viel Tiefgang (verglichen mit dem im gleichen Jahr erschienenen Lawrence of Arabia sowieso), mit Yul Brynner und Toni Curtis in den Hauptrollen. Waxmans Titelthema, gleich zu Beginn in Overture zu hören, ist ein Ohrenschmaus. Ein Stück mit ungeheurem Schmiss, osteuropäischem Charakter und Lebensfreude, treffend die fast sorglose Ausgelassenheit der Kosaken umschreibend. Einfach ein mitreissender Ohrwurm. Kimmel beschreibt es passend: „Waxman’s main title music is a text book lesson in how to grab an audience and get them in the mood for what they’re about to see“.

Ein weiterer musikalischer Angelpunkt ist das wunderschöne, schwermütige Thema The Wishing Star, das Waxman als Liebesthema für den Curtis Charakter (Sohn des titelgebenden Kosakenführers) mit einer Polin (eine ungünstige Konstellation in einer Zeit wo Polen und Kosaken Krieg führen) verwendet. In von einem Chor gesungenen und instrumentalen Versionen ist es auf der CD mehrfach zu hören. Ein weiteres Thema ist jenes für Andrei (The Birth of Andrei), als Wiegenlied und in traurigerer Variante (Leaving Home) verarbeitet. Und dann haben wir freilich die pfeffrigen The Ride to Dubno, mit seinem kontinuierlichen Anstieg in Volumen und Instrumentierung, und The Battle of Dubno & Finale. Höhepunkte eines in dieser Präsentation so kurzweilig gelungenen Scores.

Während ich, müsste ich eine Waxman Top 5 erstellen, dem hier vorgestellten Score Sunset Boulevard und Spirit of St. Louisvoranstellen würde (was natürlich eine absolut subjektive Angelegenheit ist), so klettert Taras Bulba mit dieser CD doch nahe an diese beiden Favoriten – und wer Gelegenheit hat noch ein Exemplar der inzwischen fast überall ausverkauften Kritzerland CD zu erstehen, dem sei dies wirklich ans Herz gelegt. Um die Ryko, wenn sie mal irgendwo noch auftaucht, kann man getrost einen Bogen machen. Ich möchte das Attribut „ein Muss“ nicht überstrapazieren, aber Kritzerlands Taras Bulba gehört wohl in diese Kategorie, auch wenn demnächst eine Neueinspielung der gesamten Musik bei Tadlow (die, mit der fantastischen El Cid!) erscheinen wird, auf die wir sicher alle gespannt sein dürfen.

Phil, 2.12.2009

 

*Anmerkung: Taras Bulba war die 100. CD-Rezension auf filmmusicjournal.ch, wie wir finden ein würdiger Vertreter für unser damaliges, kleines Jubiläum.

TARAS BULBA

Franz Waxman

Kritzerland KR 20013-7

48:39 Min. / 13 Tracks

Limitiert auf 1000 Stk.

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*