Star Trek: The Next Generation – Best of Both Worlds Part I & II

The Best of Both Worlds Part I and II war zweifellos einer der Höhepunkte im The Next Generation Universum. Diese Cliffhanger-Doppelfolge – damals selten im Fernsehen, heute von CSI bis Lost fast aufdringlich oft zu sehen – zeigte Commander Riker und die Enterprise im Kampf gegen den schlimmsten Feind der Federation, die Borg, die Captain Picard assimilierten und in ihr Kollektiv integrierten. Die Musik zu diesen beiden Folgen stammt von Ron Jones, der zu über 40 Folgen TNG von 1987 bis 1991 komponierte. Seine Scores zur Serie zählen unter Fans zu den beeindruckendsten, doch verwundert es nicht, dass er schlussendlich das Team verlassen musste, da die Produzenten, hier sei insbesondere Rick Berman genannt (der traditionelles Filmmusikschaffen ablehnt), lieber etwas „zurückhaltendere“ Musik wünschten.

Was die meisten Star Trek Fans wohl interessieren wird, wieviel mehr Musik gegenüber der alten GNP Crescendo Scheibe sich denn auf dieser Expanded Collector’s Edition finden würden? Nun, es sind deren 55 Minuten gegenüber den 46:41 Min. der alten Disc. Man bedenke, dass anfangs der 90er die re-use fees, in 15 Minuten Blöcken abgerechnet wurden, die kürzere Laufzeift damals vewundert von daher also nicht. Übrigens, entspricht die alte CD der gleichen, die auch in der 1992 erschienen The Next Generation Box war (plus, die hochgelobte Ron Jones Project Box von FSM, die nochmals 5 Min. BoBW bis damals unveröffentlichten Materials enthielt).

Für diejenigen unter den Lesern, die die Ron Jones Box nicht haben: Gegenüber der 1991er CD sind hier folgende Tracks neu:
3. Not Ready/Job Grabber/Earyl Worm/No Doubt
7. Contemplations
15. Currents
17. Sitting Ducks/Borg Reach Saturn

Zusätzliche Musik gibt es in
4. Prepartaions/What do You want?/Fatigue/Hansen’s Message
6. First Attack/Looks/Tell it Like it is
12. Repairs/Humanity Taken
14. Repairs Complete/Cemetary of Death Ships

Musikalisch gibt es also wenig neues zu berichten. Es war fast alles da, der Grossteil der 10 Minuten Zusatzmaterial (die Ron Jones Box ausgelassen) sind sogenannte Transition und kürzere Cues. Dennoch, Best of Both Worlds ist eine hochstehende TV-Musik, die durchaus ein Flair von „Kino-Filmmusik“ hat. Einer der Höhepunkte ist „First Attack/Looks/Tell it like it is“, grossartige Spannungs- und Actionmusik, man höre auch „Borg Take Picard/Death is Irrelevant/His Place“ und „Captain Borg“ (mit einer fein eingearbeiteten Version von Alexander Courages TV-Thema) und das fantastische Suspensestück „Away Team Ready/On the Borg Ship/Notes“. Geschrieben hat Jones seinen Score für ein 70 Mann Orchester plus Synthesizer (am auffälligsten der gespenstische Chor für das Borg-Thema: „Borg Engaged“). Nebst dem Highlight als TNG-Folge durchaus eine der musikalischen Sternstunden der Serie.

Die CD wird bei Star Trek Fans sicher ihren Absatz finden, obwohl bei einigen beinharten Fans schon Kritik laut wurde wegen dem Komplettierungswahn, offen bleibt eher ob sich Nicht-Trekkies einen „Jetzt-erst-recht!“ Kauf gönnen oder wegen „müden“ 10 Minuten mehr plus TV-Musik eher abwinken.

Einige interessante Details zur CD sind in diesem gelungenen Interview mit Lukas Kendall, seines Zeichens hier als ausführender Produzent tätig, zu finden.

10.6.2013

 

STAR TREK – THE NEXT GENERATION:
The Best of Both Worlds Part I & II
Expanded Collectors Edition

Ron Jones

GNP Crescendo 8083

55:13 Min. / 21 Tracks

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.