La Passante du sans-souci/Garde à vue

Beide Musiken von Georges Delerue waren bisher nur auf LP oder mit einzelnen Tracks auf CD erhältlich und bilden somit Premieren auf der digitalen Scheibe des französischen Labels Music Box Records, dem erfreulicherweise weiterhin französisches Schaffen in ihrem Programm wichtig ist. La Passante du Sans-Souci war Romy Schneiders letzter Film in einem insgesamt tragischen Schauspielerleben. Während den Dreharbeiten verunfallte Schneiders Sohn tödlich, als er über einen hohen Eisenzaun klettern wollte, hängenblieb und verblutete. Nur ein Jahr danach starb die erst 44 jährige Schauspielerin, die ihre ganze Karriere damit kämpfte um ihr Stigmata der vermeintlichen Paraderolle als Sissi loszuwerden. In La Passante du Sans-Souci spielt sie eine Doppelrolle neben dem grossen Michel Piccoli.
Delerues Musik besticht in erster Linie durch ein wundervolles, ans Herz und ins Ohr gehendes Hauptthema („Générique“), gespielt von der Violine, mit einem „hebräiischen Touch“. Es alleine ist schon den Kauf der Scheibe wert; ausserdem hören wir ein weniger augenfälliges Thema für Romy Schneiders Charakter („Max et son père“). Nicht allzu sehr unterbrochen wird der Fluss des Scores von source music, die auch aus Delerues Feder stammt. Passt ganz gut ins Gesamtbild.

Anders gelagert ist der Lino Ventura/Michel Serrault Thriller (ebenfalls mit Romy Schneider) Garde à Vue mit einem Walzer, der mit Zirkus assoziiert werden kann und quasi als Hauptmotiv dieser kurzen Filmmusik – wie im Film ist auch auf der CD nur wenig Musik (knappe 15 Minuten) und so hat es gerade letzterer Score eher schwer sich im Ohr festzusetzen. Kommt noch hinzu, dass Deleure mit ungewöhnlichen musikalischen Massnahmen für einen Thriller arbeitete: Ein Tango ist ebenso zu hören wie eine Anlehnung an den König des Walzers, Herrn Strauss. Wohl eher etwas für die Delerue Sammler, wenn auch, wie Andi Süess treffend sagte: „Mit Delerue kann man eigentlich nichts falsch machen.“ Recht hat er!

Phil, 18.6.2016

 

LA PASSANTE DU SANS-SOUCI/GARDE À VUE

Georges Delerue 

Music Box Records

51:44 Min. / 26 Track

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*