Matchstick Men

Zwangshandlungen, ja, auch unbändiger Putzfimmel, dominieren Roy (sehenswert gestresst: Nicolas Cage). Jedoch geht Roy einer fiesen Tätigkeit nach, für die man Nerven braucht: Profi-Betrüger klingt beinahe zu vornehm. An der Seite von Kumpan Frank (irre und link: Sam Rockwell) nimmt Roy ahnungslose Mitbürger aus – meistens geht’s um Versicherungsschieberei oder getürkte Gewinnspiele. Eines Tages offenbart sich Roys Tochter Angela (perfekt: Alison Lohman, die mit 22 Jahren eine Pubertierende spielt) – von der Daddy ja überhaupt nichts wusste. Es müssen aus dem Hause Scott Free nicht einzig „nur Bilder-Epen“ sein – Matchstick Men ist „die kleine Gaunerstory, nicht ohne Tragik“, toll fotografiert vom Gladiator-DoP John Mathieson und montiert bei Dody Dorn – immer gern: Jump-Cuts, er lebe hoch: Zeitraffer, unverwechselbar: Ridley-Scott-Movie. (DVD bietet ein gutes Feature über Zimmers „1. Variante“ des Soundtracks.)

CD- (und Film-) Opening: die lockere Bobby Darin-Nummer „The Good Life“ (wonniges Sinatra-Feeling). Hans Zimmers Job: erfrischend-meschugge. Zwischendurch gibt’s auch Polka (Track 9, „Swedish Rhapsody“, performed by Mantovani & Orchestra). Man kann heiter auf der CD rum switchen: locker-mit-nehmend (Track 3, „Ichi Ni San“), sympathisch-plemplem (Track 4, „Matchstick Men“, Track 16, „Roy’s Rules“), konfus, übergehend zur bereits erwähnten Polka (Track 8, „I Have A Daughter?“) und auch mal electric-fetzig (Track 19, „Tuna Fish And Cigarettes“). Der Instrumenten-Mix verleiht diesem Score etwas Verrücktes – im Booklet ist sogar die Verwendung von Suzannes Spaghetti Pots aufgelistet. Da hätte nur gefehlt, drahtige Saiten eines Eierschneiders anklingen zu lassen, eventuell mit Nachhall. Es wäre natürlich, für Filmmusik-Sammler sowieso, mal interessant, Zimmers „1. Variante“ zu hören – „bloß diese 2. Variante“ hier klingt schon unvergesslich schrullig, fängt Gauner-Reigen, Vater-„Tochter“-Dilemma und Hausputz-Action fabelhaft ein.

Manfred Schreiber, 15.3.2014

 

MATCHSTICK MEN

Hans Zimmer

Varése Sarabande

55:44 Min./22 Tracks

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*