Jóhann Jóhannsson gestorben!

Jóhann Jóhannson ist am 9. Februar 48jährig verstorben.

Ein Riesenverlust und Schock für die Filmmusikwelt, die einen der wenigen Komponisten mit einer originellen, ganz eigenständigen Musiksprache verliert.

Im Jahr 2000 schrieb Jóhannson seine erste Filmmusik für den isländischen Film ÍSLENSKI DRAUMURINN. Seinen ersten Hollywood Film vertonte er 2013 für Denis Villneuves PRISONERS, mtit dem er bei zwei weiteren Filmen arbeitete (ARRIVAL; SICARIO). BLADE RUNNER 2049 sollte diese Zusammenarbeit fortsetzen, doch Jóhannson wurde spät während des kreativen Prozesses ersetzt. Kürzlich erschien seine Musik zu THE MERCY.
Für THEORY OF EVERYTHING und SICARIO wurde der Isländer für einen Oscar nominiert, für Ersteren erhielt er einen Golden Globe.

Jóhannson schrieb auch Musik für die Konzertsäle, eben erst ist bei Deutsche Grammophon sein Werk „Orphée“.

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*