Die unabhängige Filmmusikseite!

Start DVDs DVD: Trouble with the Curve
Print
DVD Rezensionen

TROUBLE WITH THE CURVE
aka. BACK IN THE GAME

R: Robert Lorenz

D: Clint Eastwood, Amy Adams, Justin Timberlake u.a.

Musik: Marco Beltrami

Verleih: Warner Home (blu-ray)

 

 

 

 

Gus ist ein bodenständiger Baseball-Scout, bei dem die Altererscheinungen langsam Überhand nehmen. Von grünem Star geplagt, muss er sich beim bewerten von talentierten Spielern auf seine anderen Sinne verlassen. Pete, sein Vorgesetzter, kommt auf die Idee, die Tochter von Gus zu bitten, ihn doch bei seinem nächsten Scouting zu begleiten. Doch Mickey und Gus finden seit Jahren kein gemeinsames Gesprächsthema mehr, auch weil Gus seine Tochter, die ihn lange bei seinen Trips begleiten durfte, damals auf ein Internat schickte und sich nicht mehr um sie kümmerte. Für Gus steht sein Job auf dem Spiel, denn der kotzbrockig ehrgeizige Statistik- und Computerfan Sanderson will seinen Job.

Eigentlich wollte Clint Eastwood, als er 2008 bei
Gran Torino vor der eigenen Kamera stand, nie mehr als Schauspieler tätig sein. Doch die Filmemacher konnten den inzwischen rüstigen 83jährigen nochmals motivieren und die Tatsache, dass mit Robert Lorenz sein langjähriger Mitarbeiter (Regieassistenz, Produzent) einen Erstling inszenierte, trug dazu bei sich nochmals ablichten zu lassen. Und so sehen wir den sichtlich gealterten aber immer noch stimmungsvoll knorrigen Eastwood vielleicht ein letztes Mal auf der Leinwand?! Eastwood spielt ihn gut, den Gus; der launige Zyniker scheint ihm fast auf den Leib geschrieben. Ihm zur Seite die hübsche und talentierte Amy Adams (Julie & Julia) zu stellen, funktioniert ebenfalls recht, obschon man ihr den vom Vater vererbten Sturrkopf nicht immer so ganz abnimmt. Selbst Justin Timberlake (Johnny) weiss knapp über dem Durchschnitt zu gefallen, die Chemie zwischen ihm und Adams stimmt – okay, diese blöde Country-Tanzszene hätte man nun wirklich weglassen können.

Sicher, der Film hat einiges an Vorhersehbarem, auch ist die Liebesgeschichte zwischen Mickey und Johnny manchmal etwas gar schnulzig ausgefallen (vor allem gegen Ende des Films zieht sich das hin), dennoch unterhält
Back in the Game (oder Trouble with the Curve, je nachdem) ganz gut, auch wenn man kein grosser Baseballfan und –kenner ist und für einmal einer etwas anspruchslosen, manchmal banalen Komödie, die so einige Baseballklischees bedient (idiotische Jungbaseballer, gierige Anwälte, unentdeckte hispanische Talente…), nicht abgeneigt ist.

Ich muss gestehen, dass ich mich nicht mehr daran erinnere ob
Trouble with the Curve (der Titel beschreibt die Probleme eines Schlägers/Hitters bei einem sogenannten Curve-Ball) überhaupt in die Schweizer Kino kam, die Google Suche hat immerhin das ein oder andere Kinoreview angezeigt. Wahrscheinlich war dem Film aber eh keine allzu lange Spielzeit gegönnt. Auch in den USA lief er mit knapp 40 Mio. $ nicht besonders üppig.


Bonusmaterial: Welches Bonusmaterial. Gerade mal zweimal ein paar wenige Minuten „Hinter den Kulissen“, mehr ist da nicht. Erstaunlich allerdings, dass Eastwood in den kurzen Interviewszenen jünger als im Film aussieht… Augenmerk übrigens auf die Toneffekte: Die Aluschläger-Hits stechen besonders heraus!


Wo ist die Musik?
Nebst all den Songs, die vor allem onscreen in Bars, Clubs und Parkbankszenen zu hören sind, geht Beltramis Musik fast völlig unter. Mehr als Füllmaterial ist der Score nicht – und da schliesst sich der Kreis mit vielen Eastwood Regiearbeiten - musikalische Entwicklung war nicht gefragt. Eine CD, wirklich nur für ganz stein- und beinharte Beltrami-Sammler und Riesenfans des Films, ist bei Varèse Sarabande erschienen.

 
Bewertungen

Film:

Musik im Film
Extras:
Technisch: 
 Bild:
 Ton:1/2 

 
phb
, 9.4.2013

 


 
Template by Ahadesign Powered by Joomla!