Die unabhängige Filmmusikseite!

Start DVDs DVD: Wizard of Oz
Print
DVD Rezensionen

 

THE WIZARD OF OZ - 70th Anniversary Collector's Edition
(USA 1939)

Regie: Victor Fleming

Darsteller: Judy Garland, Frank Morgan, Ray Bolger, Bert Lahr, Jack Haley u.a.

Musik: Herbert Stothart, Harold Arlen, E.Y. Harburg

Verleih: Warner (4 DVD-Set)

 

Was war 1939 doch für ein Jahr. Da kamen gleich in rauer Menge wunderbare Filme in die Kinos: Gone with the Wind, Mr. Smith Goes to Washington, Wuthering Heights und natürlich The Wizard of Oz. Die Geschichte von Dorothy, die im kargen Kansas aufwächst und sich unvermittelt im zauberhaften Oz wiederfindet, wo sie mit dem Zinnmann, dem feigen Löwen und der Vogelscheuche auf der Suche nach dem Zauberer von Oz so einiges erlebt, singend, tanzend, hüpfend und farbenprächtig.

Die Produktion von The Wizard of Oz war ebenso holprig wie die yellow brick road, der Dorothy folgen soll. Diverse Regisseure waren an der MGM Verfilmung beteiligt, Victor Fleming drehte schliesslich den Grossteil, allerdings auch nur um noch vor Beendigung der Dreharbeiten zu Gone with the Wind abberufen zu werden und den Stuhl von George Cukor zu übernehmen (den er schon bei Oz ersetzte, wo Cukor allerdings noch keine Szenen abgedreht hatte). Bei unvergesslichen „Over the Rainbow“ beispielsweise stand Fleming nicht mehr hinter der Kamera, sondern King Vidor. Cukor seinerseits war für einen Grossteil des Looks verantwortlich, so strich er Judy Garlands blonde Perücke und liess ihr weniger Makeup auftragen um ihr mädchenhaftes Aussehen zu betonen.

Für die Hauptrolle war einst Shirley Temple im Gespräch (im Studioaustauch mit Clark Gable), doch ihr wurde nicht zugetraut stimmlich dem Ganzen gewachsen zu sein. Judy Garland erhielt die Rolle, für die sie in der Tat unsterblich werden sollte. Ebenso unvergesslich sind die herrliche Farbgebung im fantasievollen Ambiente von Oz und die Gesangseinlagen. Songs wie „We’re Off to See the Wizard“, „If I only had a Brain“ (dessen lange, wunderbare und leider gestrichene Tanzsequenz von Ray Bolger nicht in die Endfassung kam) und natürlich „Over the Rainbow“ wurden zu Evergreens und Judy Garland konnte jahrelang keinen Auftritt hinter sich bringen ohne letzteres zu singen. Auch wenn der Film 1939 nicht der erwartete grosse Erfolg war, so zählte er doch bald zu den unvergessenen Filmerlebnissen und holte sich in unzähligen Kinoneustarts die Reputation, die er verdient hat: Ein wunderbares Erlebnis für kleine und grosse Kinder... „...somewheeeeere, over the rainboooow...“



Während die Songs von Arlen und Harburg für den Grossteil des Publikums natürlich der musikalische Aufhänger war und das Duo sich für „Over the Rainbow“ den Song-Oscar abholte, wurde Herbert Stothart für seinen Score geehert, wobei hier wohl ebenfalls mehr die Lieder und Arrangements derer bei der Acadamey im Vordergrund standen. Die definitive Veröffentlichung erhielt die Musik bei Rhino 1995, die neben einem grossformatigen Booklet 130 Minuten Berieselung (inkl. diverser Alternativtracks) bot. Eine kürzere Fassung mit 26 Tracks erschien 2002 ebenfalls bei Rhino.

Zum 70 Jahre Jubiläum nun brachte Warner ein luxuriöses 4-DVD-Set mit einem prächtig restaurierten Hauptfilm auf DVD 1 (man vergesse die verwaschenen Farben diverser TV-Ausstrahlungen!) und unzähligen Extras auf allen 4 Scheiben heraus. Viele, viele Hintergrundinfos zum Film werden in diversen Making Ofs geboten, dazu kommen 15 Minuten unveröffentlichte Szenen (der Hauptteil davon allerdings nur auf Fotomaterial oder Amateuraufnahmen vorhanden), ein etwas zu kurz geratenes Porträt über Victor Fleming, Oz-Stummfilme aus dem Jahr 1914 und wer es nicht lassen kann, hat auch noch die Möglichkeit bei den Liedern im Film mitzusingen. Witzig übrigens die von Mr. Mayer angezettelte PR-Romanze zwischen Mickey Rooney und Garland.
Kurz und gut findet der Fan hier viel Anschauungsmaterial, auch wenn sich, schaut man den Grossteil in einem Schwung an doch auch einiges davon wiederholt.

Ohne Zweifel eine wunderbare Fassung mit aus-dem-Regal-hol-Effekt wenn die Laune danach gelüstet. Und wer es noch ein Stückchen besser haben will, bildlich gesehen, kann sich die Box auch als Blu-ray Fassung holen.
 

Bewertungen

Film:

  
Musik im Film:
Extras:
Technisch: 
 Bild:
 Ton:1/2   

 phb, 8.11.2009

 


 
Template by Ahadesign Powered by Joomla!