Die unabhängige Filmmusikseite!

Start DVDs DVD: X-Men Apocalypse
Print
DVD Rezensionen

X-MEN: APOCALYPSE

R: Bryan Singer

D: James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence u.a.

Musik: John Ottman

Fox,
Erscheinungsdatum: 14.9.2016

 


Als ein während tausender Jahre im Tiefschlaf versunkener Mutant zum Leben erweckt wird und die Weltmacht an sich reissen will, sehen sich die jungen X-Men einer ihrer grössten Herausforderungen ausgesetzt, nicht zuletzt, da es Apocalypse schafft mit Magneto einen der mächtigsten ihrer Zunft an seine Seite zu bekommen.

Bei den Fans ist der letzte X-Men,
Days of the Future Past, ebenfalls von Bryan Singer, durchaus gut angekommen und so durfte man gespannt auf den dritten Teil des Reboots sein. Und Singer liefert ein gekonnt unterhaltsames Comicsabenteuer ab, das mehr hält als etwa der dröge und teils richtig hingeschludderte Captain America: Civil War halten konnte. Singer schafft es auch den bereits bekannten und längst eingeführten Charakteren genügend Interesse und Tiefe zu verleihen, ein anderer Makel, der seinem grossen Bruder aus der Marvel Reihe bei weitem missgelungen ist. Dazu kommen erfrischend eingeführte „alte“ Bekannte wie Storm, Nightcrawler sowie Cyclops, während sich Quicksilver erneut als eigentlicher scene stealer behauptet.
Wer ihn übrigens nicht erkannt haben sollte (in Echt ist er nur kurz zu Beginn zu sehen, danach herrschen dicke Masken und Kostüm vor): Die Rolle von Apocalypse wird von Poe Demeron (
Star Wars VII Darsteller Oscar Isaacs gespielt). Bei all den vielen Gesichter geht das ein oder andere gezwungenermassen fast unter. Sophie Turner als Jean Grey wirkt arg blass und dem gern gesehenen Hank McCoy/Beast (Nicholas Hoult) wird erstaunlich viel Nebenherhinkzeit anstatt Handfestes angeboten.

Ein ganz grosses Plus ist John Ottmans prächtige Musik, die aufzeigt, dass es nach wie vor drin liegt einem modernen Comicsabenteuer einen vielschichtigen, thematischen Score zu verpassen (siehe auch die Rezension von Basil Böhni). Fast würde ich sogar so weit gehen Ottmans Filmmusik zusammen mit dem im vorletzten Jahr zu hörenden
Ant-Man von Christophe Beck als mit Abstand bestes was in diesem Genre zuletzt zu hören war zu nennen.

Wie es mit den
X-Men weitergeht ist noch unklar, da einerseits Bryan Singer nicht mehr will und andererseits Produzent Simon Kinberg das Ende der „First Class“ Reihe, die mit First Class, Days of the Future Past und Apocalypse drei Filme umfasst, verkündet hat. Doch ist es kaum auszuschliessen, dass die Mächtigen bei Marvel und Fox sich eine derart einträgliche Franchise entgehen lassen. Plus, wer weiss wohin es mit dem Abgang von Hugh Jackman als Wolverine gehen mag, der eigentlich nur noch einmal als Wolf mit Stahlkrallen auftreten mag (wer mag es ihm nachsehen?).

 
Bewertungen
Film:

Musik im Film:

 

phb, 18.9.16

 


 
Template by Ahadesign Powered by Joomla!